Verband der Automobilindustrie (VDA) und BVL – Bundesvereinigung Logistik (BVL): Mittelstandstag (17.-18.05.2022) in Frankfurt am Main und Forum Automobillogistik (18.-19.05.2022) in Friedrichshafen.


In der vergangenen Woche haben wir uns auf zwei Veranstaltungen des VDA und BVL mit vielen Entscheidern der Automobilbranche über die Zukunft der Intralogistik und die Digitalisierung gesprochen. Vom 17.-18. Mai ging es auf dem Mittelstandstag in Frankfurt vor allem um die Transformation der Automobilindustrie wie z. B. um die Co2-Neutralität von Fahrweisen und Produktionen. Auf dem Forum Automobillogistik in Friedrichshafen vom 18.-19. Mai stand die Digitalisierung und die Vernetzung aller intra- und transportlogistischen Teilnehmer im Fokus. Insbesondere wurden diese Themen vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen wie Ressourcenmangel, Krieg in der Ukraine und den Auswirkungen der Corona-Pandemie betrachtet.
Nachhaltige und langfristige Lösungen können nur mit voller Transparenz der Lagerrealität umgesetzt werden. Genau diese Themen spiegeln sich in unserem Warehouse Execution System wider und zeigen wie hoch die Relevanz von digitalen Informationen in der Zukunft der Intralogistik sind. Mit unserem Digital Twin ist es schon jetzt möglich, alle Lagerbewegungen in Echtzeit zu verfolgen. Mit den Live-Daten können Lageraufträge intelligent verteilt, Ressourcen optimal eingeplant und Fahrwege minimiert werden. Mit der Lösung von IdentPro sind eben keine Veränderungen oder Umbauten nötig, sondern können einfach durch die Aufrüstung der Lagerflotte mit IoT-Kits erreicht werden. Die Digitalisierung der Intralogistik ist der Weg, um Ressourcen optimal zu nutzen und Prozesse nachhaltig zu gestalten.