Troisdorf, 09.03.2021 – Identpro gehört zu Europas am schnellsten wachsenden Unternehmen. In der FT 1000: Europe’s Fastest Growing Companies 2021 belegt das Unternehmen aus Troisdorf Rang 572. Das jährliche Ranking wurde zum 5. Mal von der Financial Times in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Statista erstellt. Basis ist das prozentuale Umsatzwachstum zwischen 2016 und 2019 (CAGR). Alle Ergebnisse und Informationen zur Methodik der Erhebung gibt es auf der Webseite der Financial Times.

Identpro entwickelt und liefert digitale Lösungen für die Produktions- und Lagerlogistik (Intralogistik). Kernprodukt ist das Warehouse Execution System 4.0 für das automatische Track und Trace von Paletten, Papierrollen u. ä. Ladeeinheiten, die mit Staplern bewegt werden.

Das identpro® TRACK genannte System erstellt von jeder Ladeeinheit einen digitalen Zwilling. Damit erhalten Logistikverantwortliche ein vollständig transparentes und korrektes Abbild der tatsächlichen Lagersituation. Das Suchen nach bestimmten Waren – in vielen Lagern ein großes Problem – entfällt.

Das zweite Produkt der Softwareschmiede ist der autonome Stapler identpro® CARRI, der mit einem induktiven Ladesystem die Batterie im Prozess nachladen kann und so echten 24/7-Transporteinsatz ermöglicht.

CARRI Fahrzeuge können in das Warehouse Execution System 4.0 eingebunden werden. Dann können Paletten, Gitterboxen u. ä. beliebig zwischen autonomen und bemannten Staplern übergeben werden – die durchgängig automatische (scan-freie) und stellplatzgenaue Verfolgung der Ladeeinheiten bleibt dabei erhalten.

Das Warehouse Execution System 4.0 und der autonome Stapler basieren auf der von Identpro erstmals für bemannte Stapler entwickelten Laser-Lokalisierung. Die Bestimmung der Fahrzeugpositionen erfolgt ausschließlich anhand natürlicher Umgebungsmerkmale – indoor und outdoor. Das sorgt für eine schnelle und einfache Implementierung.

„Wir freuen uns, eines der 1.000 wachstumsstärksten Unternehmen in Europa zu sein. Unser Erfolg gründet auf dem unermüdlichen Engagement und dem Willen unserer Mannschaft, in jeder Hinsicht führende Lösungen zu bieten. Damit konnten wir einen treuen Kundenstamm, mit z. B. BMW und Warsteiner, aufbauen und damit gewinnen wir ständig neue Kunden aus der ganzen Welt“, kommentiert Michael Wack, CEO von IdentPro, den Unternehmenserfolg.